Flexible Eingangsstufe

Mit dem neuen Schulgesetz wurde in allen Grundschulen die flexible Schuleingangsstufe eingeführt. Konkret heißt dies, die ersten zwei Schuljahre in der Grundschule können in ein, zwei oder drei Jahren durchlaufen werden.

Die Waldschule arbeitet in der flexiblen Schuleingangsstufe jahrgangsbezogen, also in aufsteigenden Klassen von eins bis vier:

Vorteile:

  • Die Kinder haben in der Klassenlehrerin vier Jahre lang eine feste Bezugsperson.
  • Nachdem sich die Klassen im ersten Schuljahr gefunden haben, kann sich eine wirkliche Klassengemeinschaft bilden, die nicht jedes Jahr durch den Wechsel der Hälfte der Klasse gestört wird.
  • Die Differenzierung kann umfangreicher sein.

In Fördergruppen, die zum Teil klassenübergreifend erteilt werden, können sowohl Stärken gefordert und gewürdigt als auch Schwächen gefördert werden.

Telegramm

Terracycle

Wir sammeln ab sofort eure leeren Schreibgeräte um sie zu recyceln!

Weiterlesen